FAQ.

In unserem FAQ Bereich haben wir für Sie die von unseren Kunden am häufigsten gestellten Fragen in einer Übersicht zusammen gefasst. Sie suchen eine bestimmte Frage und möchten sich nicht alles durchlesen?

Der eingebaute Filter nach den verschiedenen Rubriken hilft Ihnen, das Richtige zu finden. Sie haben Ihre Frage nicht gefunden? Gerne hilft Ihnen unser Fachpersonal weiter!

In der Regel werden die Pfosten ca. 50 cm einbetoniert, jedoch variiert die Tiefe je nach Höhe des Zauns. Auch ein abschüssiges Gelände verlangt Spielraum in der Einbautiefe, um dieses abzufangen.

Die Angaben bei BPS-Stahl Pfosten beziehen sich stets auf die Zaunhöhe!

Beispiel:

Für einen Zaun in 1830 mm Höhe wählen Sie also einen Pfosten in 1830 mm, dieser hat dann eine tatsächliche Länge von ca. 2400 mm.

Die Lochgröße sollte in jedem Fall einen Durchmesser von mindestens 30 cm Durchmesser haben. Als Faustregel gilt hier: Spatenstich x Spatenstich.

Unsere Doppelstabmatten sind grundsätzlich 2510 mm lang, somit wird im Regelfall alle 2520 mm ein Pfosten gesetzt. Um ein Gefälle abzufangen, kann die Doppelstabmatte jedoch z.B. geteilt und schon eher ein Pfosten gesetzt werden (siehe hierzu: Doppelstabmatten und Gefälle im Gelände)

Es ist zu beachten, dass eine Toranlage als Pfosten mitgezählt werden kann, da jede Toranlage mit Zaunanschluss ausgestattet ist.

Berechnungsbeispiel:
10 m Zaunanlage ohne Tor:
10 m Zaunanlage mit Tor:
4x Doppelstabmatte 4x Doppelstabmatte
5x Pfosten 4x Pfosten

Unsere Eckpfosten sind zur Ausbildung von 90° Ecken geeignet, ein Eckpfosten muss jedoch nicht zwingend verbaut werden, es sei denn die 2510 mm enden genau an der Ecke. Ansonsten können Sie die Zaunmatte wie unten beschrieben Kanten.

Eckpfosten bieten wir für die Typen C, CE und L an.

Ecken, welche nicht rechtwinkelig sind, können Sie durch Kanten der Doppelstabmatte ausbilden. Dazu schneiden Sie bitte an der gewünschten Stelle ca. 1,5 cm des innenliegenden Stabs der Doppelstabmatte heraus.

ACHTUNG: Die Schnittkanten müssen zwingend mit Zink- und Farbspray versiegelt werden, um diese vor Korrosion zu schützen. Hierzu empfehlen wir Ihnen das Zinkspray und das Farbspray in der entsprechenden RAL-Farbe. Diese Artikel finden Sie in unserem Zubehör.

Legen Sie die Zaunmatte nun auf einen festen Untergrund und positionieren Sie ein Kantholz o.ä. (in der gesamten Höhe des Zauns) so nah wie möglich an die Schnittkante. Die Gitterstabmatte kann nun – in Abhängigkeit von der Größe – allein oder zu zweit auf die gewünschte Grad-Zahl gebogen werden.

Gerne beraten wir Sie bei der Entscheidung, wie Sie Ihre Ecke ausbilden!

Um dies zu prüfen, stellen Sie sich außerhalb des Grundstücks an die längste Seite des Zauns und schauen aus dieser Sicht, ob die Ecke zur linken oder zur rechten Hand weiter läuft.

Beispiel:
  • Die Ecke läuft auf der rechten Seite nach hinten weiter: Sie benötigen einen rechten Eckpfosten.
  • Sie möchten ein „U“ ausbilden: Sie benötigen einen linken und einen rechten Eckpfosten.
  • Sie möchten ein „L“ ausbilden: Sie benötigen einen linken Eckpfosten.

Außerdem können Sie mit unseren Eckpfosten ein „T“ ausbilden.

Die BPS Doppelstabmatten haben generell eine maximale Einheitsbreite von 2510 mm. Jedes Zaunelement kann bei Ihnen vor Ort mit einem Bolzenschneider oder einer Flex auf Maß gekürzt werden.

Auch hier müssen die Schnittkanten selbstverständlich mit Zink- und Farbspray nachbehandelt werden, um vor Rost zu schützen!

In unserer modernen Produktionsstätte können wir nahezu jede Art von Sonderanfertigung abdecken – von Sonderbreite bis Über- und Durchgreifschutz! Selbstverständlich fertigen wir auch Toranlagen mit anderen Schließsystemen wie Dreikantschließungen für Feuerwehr oder Müllabfuhr.

Fragen Sie dazu einfach bei unserem Fachpersonal an:

Telefon: +49 (0) 2305- 96 31 470

Momentan lässt sich der E-Öffner aus unserem Shop ( Zubehör ) leider nur an Industrietoranlagen nachrüsten. Möchten Sie eine andere Toranlage nachrüsten, so ist es wichtig, dass der „Schnapper„ mit dem Schlüssel zurück gezogen werden kann, da ohne diese Funktion der E-Öffner nicht nutzbar ist.

Fragen Sie dazu einfach bei unserem Fachpersonal an:

Telefon: +49 (0) 2305- 96 31 470

Die Standard 60 x 40 mm Pfosten können Sie grundsätzlich mithilfe einer Dübelplatte auf ein Fundament anbringen. Der Pfosten muss bauseits gekürzt werden, ein vom Werk aus kürzerer Pfosten kann nicht ausgewählt werden, da die Auflagepunkte für die Doppelstabmatten fehlen.

Die Pfostenschuhe produzieren wir in drei Varianten:

  1. Dübelplatte mit Winkel: Geeignet für die Montage auf einer Wand, welche Breite von mindestens 10 cm und maximal 20 cm aufweist. ( -> L-Stein-Mauer )
  2. Dübelplatte Standard: Zur Montage auf einem festen Untergrund, welcher eine Breite von mindestens 15 cm aufweist.
  3. Dübelplatte Lang: Zur Montage auf einem festen Untergrund, welcher eine Breite von mindestens 15 cm aufweist. Zu empfehlen, wenn das Drahtgittertor aufgeschraubt werden soll.

Die Varianten 1 und 2 sollten bei Bedarf mit Blechschrauben gesichert werden, Variante 3 sichert sich durch im Lieferumfang enthaltene, längere Schrauben automatisch.

Die Montageplatten müssen, insofern Sie einen Eckpfosten aufschrauben möchten, bauseits bearbeitet werden.

Grundsätzlich produzieren wir in RAL 7016 anthrazit, RAL 6005 moosgrün und verzinkt. Jedoch beschichten wir Zaunsysteme für Sie in allen RAL und DB – Farben.

Fragen Sie dazu einfach bei unserem Fachpersonal an:

elefon: +49 (0) 2305 – 96 31 470

Der Überstand von 3 cm wird durch die Fertigung auf unseren Gitterschweißmaschinen bedingt. Im Regelfall stehen die Zaunmatten bis zu einer Höhe von 1230 mm mit den Spitzen nach unten und ab einer Höhe von 1430 mm nach oben. Dies können Sie allerdings nach Belieben gestalten. Unsere Drahtgittertore werden jedoch stets nach dieser Richtlinie gefertigt.

Bei den weißen Flecken handelt es sich um Weißrost, welcher nicht im Zusammenhang mit dem Verzinkungsverfahren steht. Weißrost ist kein Maßstab für die Güte eines Materials und demnach kein Reklamationsgrund. Die Schutzwirkung der langlebigen Feuerverzinkung basiert auf der Bildung von Deckschichten, welche durch Witterungseinflüsse im Verlauf von Wochen auf der verzinkten Oberfläche gebildet werden. Die Deckschichten bestehen überwiegend aus basischem Zinkcarbonat. Wird die Zinkoberfläche über einen längeren Zeitraum mit Wasser benetzt oder ist die Luftzufuhr und damit das Angebot an CO₂ unzureichend, so wird die Entstehung schützender Deckschichten verhindert. Stattdessen bildet sich der sog. „Weißrost„, welcher überwiegend aus Zinkhydroxid und geringen Anteilen Zinkoxid und Zinkcarbonat besteht.

In der Praxis kann Weißrost nur bei frisch verzinkten Bauteilen problematisch sein, da sich eventuell noch nicht genug Deckschichten gebildet haben können.

Die Zaunanlage sollte in den Fundamenten komplett ausgehärtet sein, dies hängt stark von den Witterungsverhältnissen ab. Im Normalfall empfehlen wir die Zaunanlage 7 Tage ohne Sichtschutz stehen zu lassen um den Sichtschutz bedenkenlos einfädeln zu können.

Bitte flechten Sie keinen Sichtschutz in elektronisch angetriebene Toranlagen ein, da die Windlast die Lebensdauer der Antriebe stark beeinträchtigt!

Distanzhalter sind für den Gabionenzaun, welchen Sie mittels des Pfostentyps 4 gestalten können, elementar.

Empfohlene Menge bei einer Breite von 2,5 m:

Höhe in mm
Benötigte Menge an Distanzhaltern

630

10

830

15

1030

15

1230

20

1430

20

1630

25

1830

25

2030

25

2230

30

2430

30

BPS fertigt für Sie gerne auch Zaunanlagen, welche um 45° Grad abgewinkelt sind. Egal ob nach außen als Übersteigschutz oder nach innen als Katzenzaun!

Dieses Thema ist jedoch sehr individuell, um auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse eingehen zu können, fragen Sie am besten einfach direkt bei unserem Fachpersonal an!

Telefon: +49 (0) 2305 – 96 31 470

Die Anlieferung erfolgt immer auf dem schnellstmöglichen Weg. Die Lieferung erfolgt bis Bordsteinkante, d.h. der Spediteur ist nicht dazu verpflichtet bis in den Garten zu liefern. Es sollten immer helfende Hände bei der Anlieferung zur Verfügung stehen.

Fast jedes Grundstück weist Besonderheiten auf, die bei der Planung eines Zaunprojekts berücksichtigt werden müssen. Insbesondere Unebenheiten, Steigungen und Gefälle stellen den Zaunbauer immer wieder vor Herausforderungen.

Mit dem Zaunsystem können solche Anforderungen leicht bewältigt werden. Ein Gefälle im Gelände kann durch eine fachgerechte Montage ausgeglichen werden, hierbei werden die Zaunpfosten entsprechend des Gefälles in Stufen aufgestellt. Die Zaunmatten können anschließend versetzt eingehängt und verschraubt werden.

Diese Aufbauvariante überzeugt durch eine symmetrische und professionelle Optik, welche zu einem gepflegten Gesamteindruck des Grundstücks führt. Bei höheren Gefällen kann die Doppelstabmatte wie oben beschrieben auch in mehrere Teile getrennt werden. Somit ist eine Treppung in kürzeren sowie steileren Abständen möglich.

Die DV-Zaunmatte aus vorverzinktem Draht ist nach DIN EN 10244-2 Klasse D verzinkt. Hierbei wird die Doppelstabmatte aus bereits verzinktem Draht geschweißt und benötigt nachträglich eine Pulverbeschichtung um der Witterung und den Umwelteinflüssen stand zu halten. Durch das bereits vorverzinkte Material und die entfallenden Ausgaben für die kostenintensive Feuerverzinkung ist DV-Zaunmatte um einiges günstiger. An den Kreuzpunkten können kleine Rostpunkte entstehen, diese können aber durch Nachbearbeitung wieder instand gesetzt werden.

Die Doppelstabmatte ohne „DV„ wird im Gegensatz dazu nach DIN EN 1461 Stück-Feuerverzinkt. Die Matte wird am Werk aus blankdraht gefertigt und anschließend als geschweißte Gittermatte im Zinkbecken bei ca. 400° komplett feuerverzinkt und darauf folgend je nach Wunsch pulverbeschichtet. Bei dieser Fertigungsweise ist die gesamte Zaunmatte unter der Pulverschicht mit Zink überzogen. Durch das Verzinken im Tauchbad können allerding kleine Zinknasen bzw. Zinkpickel entstehen, welche nach der Pulverbeschichtung sichtbar sein können.

Ja. Wir bieten für diesen Fall zum einen die sog. Zaunanschluß-Leiste in der jeweiligen Höhe des Zauns, zum anderen Zaunanschluß-Winkel an.

Gerne berät Sie auch hier unser Fachpersonal persönlich.

Telefon: +49 (0) 2305 – 96 31 470

Links

In unserem Online-Shop können Sie die hier gezeigten Produkte direkt bestellen und bequem liefern lassen. Eine Abholung am Werk ist natürlich auch möglich.

Zum Shop

BPS Stahl GmbH

BPS Stahl GmbH
Behringhauserstraße 27
D- 44575 Castrop-Rauxel

E-Mail: info@BPS-Stahl.de
Internet: www.BPS-Stahl.de

Telefon: +49 (0) 2305 – 96 31 470
Telefax: +49 (0) 2305 – 96 31 471

Öffnungzeiten
MO – FR 08:00 – 17:00 Uhr
SA geschlossen
SO & FT geschlossen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen